BRANDI Rechtsanwälte.

Dr. Nils Gronemeyer

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Standort Paderborn
T +49 5251 7735 - 21
F +49 5251 7735 - 99
E nils.gronemeyer@brandi.net
Fremdsprache: Spanisch, Englisch

vCard

Über mich

  • Geboren 1964
  • Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Heidelberg und Bonn
  • Erstes Staatsexamen 1990
  • Promotionsstudium an den Universitäten Valencia (Spanien) und Münster
  • Referendariat am Landgericht Detmold
  • Wahlstation u.a. bei der EU-Kommission in Brüssel
  • Promotion zum Dr. jur. 1993
  • Zweites Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt und Eintritt in die Sozietät 1994
  • Fachanwalt für Verwaltungsrecht seit 1997
  • Referent des vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. für öffentliches Baurecht

Kompetenz

Öffentliches Recht

Bauordnungs- und Bauplanungsrecht

  • Bauleitplanverfahren (Flächennutzungsplan, Bebauungsplan, Vorhaben- und Erschließungsplan)
  • Baugenehmigungsverfahren
  • Straßen- und Wegerecht

Immissionsschutzrecht

  • Standortprüfung
  • Standortsicherung
  • Abwehr von Rechten Dritter (Nachbarn, Bürgerinitiativen)

Energierecht

  • Energieanlagen (Kraftwerke, Biogasanlagen, Windenergieanlagen, PV-Anlagen, Industriekraftwerke)

Veröffentlichungen

Monographie

  • Das spanische und deutsche Güterkraftverkehrsrecht, eine rechtsvergleichende Untersuchung unter Berücksichtigung der Einflüsse des europäischen Gemeinschaftsrechts auf die nationalen Rechtsordnungen,jur. Diss., Münster 1993

Kommentare

  • Gronemeyer (Hrsg.), BauGB-Praxiskommentar, Wiesbaden 1999, Kommentierung der §§ 5 - 7, 14 - 22, 35, 172 - 174

Buchbeiträge

  • Güterkraftverkehrsrecht in: Redeker/Uechtritz (Hrsg.), Anwaltshandbuch für Verwaltungsverfahren, 2. Auflage, Köln 2011
  • Gewerbe-, Handwerks- und Gaststättenrecht (zusammen mit Steffen Gronemeyer) in: Redeker/Uechtritz (Hrsg.), Anwaltshandbuch für Verwaltungsverfahren,
    2. Auflage, Köln 2011

Aufsätze

Entscheidungsanmerkungen

  • Zulässigkeit der Errichtung eines Fabrikverkaufszentrums im Außenbereich bei zwar erheblichen, aber nicht ernsthaft gefährdenden Auswirkungen auf die städtebauliche Entwicklung von Nachbargemeinden OVG Koblenz, Urteil vom 25.4.2001 - 8 A 11441/00, ZfIR 2001, 759
  • Wann bilden mehrere Läden eine Funktionseinheit im Sinne des
    § 11 Abs. 3 BauNVO? OVG Münster,
    Urteil vom 4.5.2000 - 7 A 1744/97, IBR 2001, 86
  • Veränderungssperre gerechtfertigt? OVG Koblenz,
    Urteil vom 18.5.2000 - 1 C 10758/99, IBR 2000, 561
  • Einzelhandel: Was ist (noch) Randsortiment? OVG Münster,
    Beschluß vom 26.1.2000 - 7 B 2023/99, IBR 2000, 456
  • Diskothek im Industriegebiet unzulässig BVerwG,
    Urteil vom 24.2.2000 - 4 C 23/98, IBR 2000, 392
  • Grenzständige Gebäude: Nutzungsänderung erleichtert? OVG Münster,
    Beschluß vom 1.2.2000 - 10 B 2092/99, IBR 2000, 287
  • Wann dient ein Handwerksbetrieb (noch) der Versorgung des Gebietes?
    VGH Mannheim, Beschluß vom 19.10.1999 - 5 S 1824/99, IBR 2000, 185
  • Zulässigkeit einer in das Wohnhaus integrierten Grenzgarage? VGH Kassel,
    Urteil vom 18.3.1999 - 4 UE 997/95, IBR 2000, 43
  • Sendemasten für Mobilfunk: Welche Abstandsflächen sind einzuhalten?
    OVG Münster, Beschluß vom 10.2.1999 - 7 B 974/98, IBR 1999, 592
  • Wann ist die Anordnung von Stellplatzanlagen für die Grundstücksnachbarn unzumutbar? OVG Münster,
    Urteil vom 9.3.1999 - 11 A 4159/96, IBR 1999, 495
  • Wann stellt eine Nutzungsintensivierung eine Nutzungsänderung dar? BVerwG,
    Urteil vom 29.10.1998 - 4 C 9/97, IBR 1999, 493
  • Wann erlischt eine Baugenehmigung durch Unterbrechung der Bauausführung?
    OVG Münster, Urteil vom 13.11.1998 - 11 A 6375/98, IBR 1999, 137
  • Anforderungen an ein erhaltenswertes, das Bild der Kulturlandschaft prägendes
    Gebäude OVG Münster, Urteil vom 13.11.1998 - 11 A 2641/94, IBR 1999, 81
  • Die aufschiebende Wirkung von Drittwidersprüchen gegen Baugenehmigungen ist
    entfallen! OVG Münster, Beschluß vom 23.1.1998 - 7 B 2984/97, IBR 1998, 122
  • Eine Arztpraxis ist keine Anlage für gesundheitliche Zwecke im Sinne der BauNVO!
    BVerwG, Urteil vom 12.12.1996 - 4 C 17/95, IBR 1997, 248
  • Wann liegt eine im allgemeinen Wohngebiet zulässige freiberufliche Tätigkeit vor?
    OVG Münster, Beschluß vom 29.4.1996 - 11 B 748/96, IBR 1997, 34

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein
  • Arbeitsgemeinschaft für Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein, Landesgruppe Nordrhein-Westfalen
  • Deutscher Juristentag
  • Juristische Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe
  • Wirtschaftsclub Paderborn-Höxter
  • Lions Clubs International