BRANDI Avocats.

Dr. Jan-Peter Möhle

Avocate

Emplacement Paderborn
T +49 5251 7735 - 0
F +49 5251 7735 - 99
E jan-peter.moehle@brandi.net
Langage étranger: Anglais

vCard

A propos de moi

  • Né en 1989
  • Études de droit et de sciences sociales aux universités de Bielefeld et de Neuchâtel/CH
  • Assistant de recherche à la chaire de Prof. Dr. Christoph Gusy, Université de Bielefeld de 2013 à 2023
  • Boursier de la fondation Studienfonds OWL
  • Chargé de cours à l'Université de police et d'administration publique du Land de Rhénanie-du-Nord-Westphalie de 2018 à 2021 et en 2023
  • Premier diplôme d'État (« 1. Staatsexamen ») en 2019
  • Assistant académique à l'Institut de technologie de Karlsruhe en 2021
  • Docteur en droit (Dr. jur.) en 2021
  • Stage pratique de fin d'études (« Referendariat ») au Tribunal de grande instance de Bielefeld
  • Prix de dissertation de la société juridique d'Ostwestfalen-Lippe OWL en 2022
  • Deuxième diplôme d'État (« 2. Staatsexamen ») en 2023
  • Admission au Barreau et entrée dans la société en 2024

Compétence

Droit du travail

  • Protection des données de travailleurs salariés
  • Droit du travail
  • Contrats de travail
  • Contrats résolutoires
  • Contrats à durée déterminée (CDD)
  • Représentation devant les tribunaux et hors des tribunaux dans les différends de droit du travail
  • Licenciements, y compris licenciements collectifs
  • Législation des assurances sociales
  • Droit du travail de la fonction publique

Assurance et responsabilité

Législation des assurances sociales

Informatique et protection des données

Droit de protection des données

Publications

Monographies

  • Die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit des Betriebsrats, Duncker&Humblot, Diss. Berlin 2021.

Contributions à des publications

  • Datenschutzpolitik, in: Weidenfeld/Wessels (Hg.): seit Jahrbuch der Europäischen Integration 2022, Nomos Verlag, Baden-Baden: 2022, S. 225-226; 2023, S. .
  • Informationsrechte und -pflichten kinder- und jugendbetreuender Stellen gegenüber der Polizei - vom institutionellen und informationellen Nebeneinander zur limitierten Kooperation, Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt 2020 (gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Gusy u.a.).
  • Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit, in: Weidenfeld/Wessels (Hg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2018 bis 2022, Nomos Verlag, Baden-Baden: 2018, S. 235-240; 2019, S. 267-272; 2020, S. 291-296; 2021, S. 277-282; 2022, S. 285-290 (gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Gusy).

Essais

  • Datenschutzrechtliche Löschfristen für Abmahnungsdokumente in der Personalakte, in: Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 2023, 137.
  • Verantwortlichkeit als integrierendes Konzept im Datenschutzrecht, in: Die Öffentliche Verwaltung 2023, 101.
  • Informationsrechte und Informationspflichten von Schulen gegenüber der Polizei, in: Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter 2021, 493 (mit Dr. Marcus Kutscher).
  • Totalrevision des Schweizer Datenschutzgesetzes - Ende gut, alles gut?, in: Datenschutz und Datensicherheit 2021, 598.
  • Viel Fahndung, wenig Strategie? Verfassungsrechtliche Beurteilung der strategischen Fahndung in § 12a PolG NRW, in: Zeitschrift für das Gesamte Sicherheitsrecht 2021, 170 (mit Merle Fock).
  • Der Freiversuch - Eine Frage der Selbstreflektion, in: Ad Legendum 2021, 170 (mit David Plischka).
  • Datenschutz und Betriebsrat im Betriebsrätestärkungsgesetz: Politischer Wille ohne rechtlichen Weitblick!, in: Zeitschrift für Datenschutz - Aktuell 2021, 05067.
  • Ein Einstieg in Niklas Luhmanns Rechtssoziologie: Leben, Werk, Gedankenwelt, in: Zeitschrift für das juristische Studium 2019, 339.
  • Die Vorbereitung auf die Examensklausuren und der Umgang mit der Nervosität, in: Ad Legendum 2019, 85.
  • Die Stellung des Betriebsrats unter der DS-GVO, in: Zeitschrift für Datenschutz 2018, 570 (mit Dr. Isabelle Brams)

Discussions de cas

  • Urteilsanmerkung zu LG Mönchengladbach, Beschl. v. 8.8.2019 - 5 T 35/19 - Rechtmäßigkeit einer über 12 Stunden hinausgehenden Dauer der Ingewahrsamnahme zur Identitätsfeststellung, in: Zeitschrift für das Gesamte Sicherheitsrecht 2019, 261.

Adhésion