Dr. Siegfried Friesen

  • Rechtsanwalt

Standort Bielefeld
T +49 521 96535 - 885
F +49 521 96535 - 114
E siegfried.friesen(at)brandi.net
Fremdsprachen: Englisch, Russisch

Über mich

  • Geboren 1985
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld, zugleich studentische Hilfskraft bei Brinkmann & Partner Bielefeld sowie am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • Erstes Staatsexamen (2013)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Ansgar Staudinger) an der Universität Bielefeld (2013 - 2017)
  • Dozent für Zivilrecht bei der IHK Nord Westfalen Münster (seit 2014)
  • Ständige Autorenschaft beim juris Praxisreport Internationales Wirtschaftsrecht (jurisPR-IWR) (seit 2016)
  • Referendariat am Landgericht Bielefeld mit Station bei BLD Bach Langheid Dallmayr in Köln (2016 - 2018)
  • Promotion zum Dr. jur. (2017)
  • Zweites Staatsexamen (2018)
  • Zulassung als Rechtsanwalt und Eintritt in die Sozietät (2018)

Expertise

Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Beratung bei notleidenden Kreditengagements
  • Haftung der Anlageberater, Anlagevermittler und Vermögensverwalter
  • Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrecht
  • Recht der Bank- und Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Bürgschaften
  • Verwertung von Sicherheiten
  • Beratung bei Finanzierungen und Konsortialverträgen
  • Bankvertragsrecht einschließlich AGB
  • Zahlungsverkehr, insbesondere Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte
  • Vermögensverwaltung
Versicherung und Haftung

Versicherungsrecht

  • Versicherungsvertragsrecht
  • Vermittlerrecht
  • D&O-Versicherung
  • Vertrauensschadensversicherung
  • Kreditversicherungsrecht
  • Internationales Versicherungsvertragsrecht
  • Private Haftpflichtversicherungen
  • Private Lebensversicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Fahrzeugversicherung

Haftungsrecht

  • Maklerhaftung
  • Haftung aus Delikt/Unfall
  • Haftung aus Gewährleistung
Handels- und Vertriebsrecht

Nationaler Vertrieb

  • Lieferverträge
  • Einkaufsverträge
  • Allgemeine Ein- und Verkaufsbedingungen
  • Gewährleistungsrecht
  • Versicherungsrecht

Prozesse

  • Durchsetzung von Ansprüchen gegen ausländische Schuldner
  • Beweissicherungsverfahren, außergerichtlich und gerichtlich

Veröffentlichungen

Monographie

  • Auswirkungen der Richtlinie 2008/122/EG auf das Internationale Timesharingrecht in der EU, Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Studien zum Internationalen Privat- und Verfahrensrecht, Diss. Jena 2017

Kommentare

  • §§ 481-487 BGB, in: Handkommentar zum BGB, 10. Auflage, 2019 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • § 310 Abs. 1-3 BGB, in: Gsell/Krüger/Lorenz/Reymann, Beck´scher Online-Grosskommentar (mit Dr. Patrick Richters)
  • Art. 1-34 Kraftomnibusrechte-Verordnung (EU) Nr. 181/2011, in: Gsell/Krüger/Lorenz/Reymann, Beck´scher Online-Grosskommentar, Edition 1 (in Vorbereitung für 2018)
  • Teilzeit-Wohnrechteverträge (§§ 481 bis 487, 356a, 357b, 360 BGB), in: Gebauer/Wiedmann, Europäisches Zivilrecht, 3. Auflage (i.E.) (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • D&O-Versicherung, in: Staudinger/Halm/Wendt, Versicherungsrecht Kommentar, 2. Auflage, 2017 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • Fahrerschutzversicherung (Fahrer-Zusatzversicherung), in: Himmelreich/Halm, Handbuch des Fachanwalts Verkehrsrecht, 6. Auflage, 2017 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)

Aufsätze

  • Forum und ius bei einem Verkehrsunfall im Ausland sowie Schuldnern aus unterschiedlichen Staaten, IPRax 2018, S. 409 - 414 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • Dual-use expanded - Verbrauchervertrag bei Personenmehrheit, jM 2018, S. 51 - 56 (mit Ann-Catherine Frensing-Deutschmann)
  • Der "Widerrufs-Joker" im Fernabsatzgeschäft, EWS 2017, S. 29 - 35
  • Materiell-rechtlicher Gehalt des "neuen" § 29c ZPO, jM 2016, S. 398 - 401
  • Regressanspruch des Haftpflichtversicherers in grenzüberschreitenden Sachverhalten, VersR 2016, S. 768 - 771 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • Der Verbraucher und sein Teppich - Altbekanntes im Gewand des reformierten Verbraucherschutzrechts, VuR 2016, S. 174 - 181
  • Schwarzarbeit - Auswirkungen doppelter Unredlichkeit im Zivilrecht - zugleich Anm. zu BGH, Urt. v. 21.6.2015 - VII ZR 216/14, DAR 2015, S. 513 - 518 (mit Christina Bauer)
  • Rechtszersplitterung im Binnenmarkt - Zur Notwendigkeit einer Reform des § 481b II BGB, EuZW 2015, S. 381 - 385
  • UberPop - rechtlich top oder eher ein Flop?, DAR 2015, S. 61 - 66 (mit Christina Bauer)
  • (K)ein Gleichlauf zwischen § 142 StGB und der Aufklärungsobliegenheit, DAR-Extra 2014, S. 757 - 761 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • Leben und sterben lassen in der EU - Europäisches Internationales Privatrecht in Erbsachen nach der Verordnung (EU) Nr. 650/2012, JA 2014, S. 641 - 647 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)
  • Kündigungsrecht nach erfolgter Gefahrerhöhung - § 24 I und II VVG, DAR 2014, S. 184 - 187 (mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger)

Entscheidungsanmerkungen

  • Abgrenzung zwischen Unternehmer und Verbraucher, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 4.10.2018, Rs. C-105/17, jurisPR-IWR 6/2018, Anm. 2 (mit Dr. Steffen Kurth, LL.M.)
  • Deckungsumfang der D&O-Versicherung, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Urteil vom 20.7.2018, 4 U 93/16, r+s 2018, S. 538 - 539 (mit Dr. Paul Czaplinski)
  • Verbraucherschutzgerichtsstand bei Ferienhausmiete im Ausland, Anmerkung zu OLG München, Urteil vom 11.10.2017, 20 U 1506/17, jurisPR-IWR 1/2018, Anm. 2
  • Differenzierung zwischen Delikts- und Direktklagestatut im Rahmen grenzüberschreitender Verkehrsunfälle, Anmerkung zu OLG Schleswig, Urteil vom 14.9.2017, 7 U 17/14, jurisPR-IWR 6/2017, Anm. 4
  • Gerichtsstand des Erfüllungsortes nach Art. 5 Nr. 1 lit. b) 2. SpStr. Brüssel I-VO beim Darlehensvertrag, Anmerkung zu OLG Hamm, Urteil vom 11.1.2017, 30 U 107/16, jurisPR-IWR 3/2017, Anm. 2
  • Vertragsgerichtsstand bei grenzüberschreitenden Darlehen, Anmerkung zu LG Bielefeld, Urteil vom 20.7.2016, 3 O 206/15, jurisPR-IWR 1/2017, Anm. 1
  • Zwingende Zuständigkeit eines mitgliedstaatlichen Forums durch rügelose Einlassung trotz vorheriger Prorogation eines drittstaatlichen Gerichts ("Taser International"), Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 17.3.2016, Rs. C-175/15, jurisPR-IWR 3/2016, Anm. 1
  • Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 10.12.2015, Rs. C-350/14, r+s 2016, S. 196 - 197
  • Anwendbares Recht auf den Ausgleichsanspruch der regulierenden Kfz-Haftpflichtversicherung, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 21.1.2016, verb. Rs. C-475/14 und C-359/14, jurisPR-IWR 2/2016, Anm. 5

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein