• BRANDI unterstützt Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot

    Seit 2015 nimmt die Universität Bielefeld jährlich am Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot teil und stellt auch dieses Jahr wieder ein eigenes Team aus vier Studierenden auf. Bei dieser Gerichtsverfahrenssimulation (Moot Court) handelt es sich um einen renommierten internationalen Hochschulwettbewerb. Bis zu 400 Teams treten gegeneinander an.

    Frau Ute Lienenlüke, Herr Dr. Siegfried Friesen und Herr Dr. Steffen Kurth betreuen das Bielefelder Team.

    Das Vis Moot Court Team war zu Besuch bei uns in Bielefeld.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Neu im Team - Dr. Carina Thull

    Wir begrüßen Frau Dr. Carina Thull recht herzlich im BRANDI Team und freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Seit Anfang Januar 2024 ist Frau Thull an unserem Standort in Bielefeld in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz & Wettbewerbsrecht sowie IT & Datenschutz tätig.

  • Die Unsicherheit der KMU bezüglich des Lieferkettengesetzes | IHK-online am 24. 01. 2024

    Dr. Sörren Kiene referierte im Rahmen der Online-Veranstaltung "Die Unsicherheit der KMU bezüglich des Lieferkettengesetzes und ein erster Ausblick auf die neue EU-Lieferkettenrichtlinie" am 24. Januar 2024.

    Weitere Informationen finden Sie

    Read more
  • BRANDI berät Texmo Precision Castings bei Zusammenschluss mit der Blank-Gruppe

    Gütersloh/Paderborn/Bielefeld/Detmold, 24.01.2024: Die britische Texmo Precision Castings UK Ltd. mit Sitz in Sheffield, Großbritannien, hat eine Mehrheitsbeteiligung am deutschen Familienunternehmen Feinguss Blank mit Sitz in Riedlingen erworben.

    Texmo Precision Castings wurde bei der Transaktion von einem internationalen Team beraten. In Deutschland war ein standortübergreifendes M&A-Team der Kanzlei BRANDI Rechtsanwälte unter Federführung des Gütersloher Partners Dr. Carsten Christophery tätig.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • BRANDI Rechtsanwälte berät HELLA Aglaia bei Veräußerung des People Sensing-Geschäfts

    Gütersloh/Paderborn/Bielefeld, 18.01.2024: Das Schweizer Unternehmen Xovis AG übernimmt das People Sensing-Geschäft des unter der Dachmarke FORVIA agierenden internationalen Automobilzulieferers HELLA.

    HELLA Aglaia wurde bei der komplexen Carve-Out-Transaktion von einem standortübergreifenden M&A-Team der Kanzlei BRANDI Rechtsanwälte unter Federführung des Gütersloher Partners Dr. Franz Tepper umfassend rechtlich beraten.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Informationen zum Datenschutz l Januar 2024

    Wir werden Sie auch im neuen Jahr weiterhin über alle relevanten datenschutzrechtlichen Ereignisse auf dem Laufenden halten. In der Januar-Ausgabe unseres Datenschutz-Newsletters berichten wir wie gewohnt über aktuelle datenschutzrechtliche Themen, unter anderem über die Entscheidungen des EuGH zum Anspruch auf immateriellen Schadensersatz sowie den Anforderungen an die Verhängung eines Bußgeldes, die Entscheidung des OLG Köln zu Datenübermittlungen an Google und die Entscheidung des VG Bremen zum Umfang der Auskunftspflicht gegenüber der Aufsichtsbehörde. In unserem Schwerpunktthema blicken wir zu Beginn des neuen Jahres traditionell auf die wesentlichen datenschutzrechtlichen Themen aus dem vergangen Jahr zurück und wagen einen Ausblick für das aktuelle Jahr.

  • BRANDI fördert Deutschlandstipendium 2023/24

    BRANDI Rechtsanwälte fördert das Deutschlandstipendium und unterstützt damit begabte und leistungsstarke Studierende der fünf Hochschulen des Landes NRW in Ostwestfalen-Lippe.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • ,,Ehrenamt funktioniert nur über die innere Einstellung, die intrinsische Motivation."

    Im Magazin "Ostwestfälische Wirtschaft" der IHK zu Bielefeld (Dezember 2023) zeigt sich auch am Beispiel von Prof. Dr. Martin Dippel, wie Interesse und berufliche Expertise den Weg ins Ehrenamt ebnen. Themen aus dem Planungs- und Umweltrecht beschäftigen ihn bis heute in seinem Berufsalltag.

    Nähres finden Sie hier

  • Informationen zum Datenschutz l Dezember 2023

    Wie gewohnt berichten wir in der Dezember-Ausgabe unseres Datenschutz-Newsletters über aktuelle Geschehnisse und Entwicklungen aus dem Datenschutzrecht, unter anderem die datenschutzrechtliche Prüfung von ChatGPT durch den LfDI Rheinland-Pfalz, die Entscheidungen des EuGH zum Anspruch auf eine unentgeltliche Kopie der Patientenakte, des OLG Stuttgart zum Daten-Scraping auf Facebook und des OVG zu Videoüberwachungsmaßnahmen in Fitnessstudios sowie die Entscheidung des EDSA zur Schaltung von personalisierter Werbung. In unserem Schwerpunktthema informieren wir über das Thema „Verarbeitung von Gesundheitsdaten“.

  • Hier geht es zum BRANDI Report für Dezember 2023

    Unseren BRANDI Report für Dezember 2023 können Sie hier herunterladen.  

    Mitgewirkt haben unsere Kompetenzgruppen IT & Datenschutz, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie Vermögensplanung, Vermögensnachfolge und Erbrecht